Hagia Chora Ausgabe 37/38-2012

Hagia Chora, 2012, 114 S., durchgehend vierfarbig, 21 x 29,7 cm

8,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

 

18Der Baum als Ur-Erfahrung

Fred Hageneder erinnert an die zentrale Bedeutung der Bäume für alles Leben auf der Erde und zeigt, ­warum die Eibe der alteuropäische Weltenbaum war.

 

24Die heiligen Linden der Fraueninsel

Eine Liebeserklärung von Susanne und Thomas ­Schury an die tausendjährigen Linden auf der ­Fraueninsel im Chiemsee.

 

28Heilende Bäume – heilende Orte

Die Heilpraktikerin Astrid Süßmuth erklärt, warum der Weißdorn das Herz heilen kann, und stellt irische Kult­orte vor, die dieser Baum wesentlich prägt.

 

34Planetenbäume

Stefan Brönnle gibt einen Einblick in die Tradition, bestimmte Baumarten den sieben klassischen Planeten zuzuordnen, und zeigt Weiterentwicklungen.

 

38Mit den Wurzeln verbunden

Die Künstlerin Mary Bauermeister, die nicht nur eine Pionierin des Fluxus, sondern auch eine Wegbereiterin der zeitgenössischen Geomantie ist, hütet einen wunderbaren Garten. Seine erstaunlichste Bewohnerin ist eine große Birke. Klaus-Harald Wittig ­erzählt die bewegende Geschichte dieser gefallenen Riesin.

 

42Kraftvolle Selbstversorgung

Auf ihrem Hof leben Anja und Marko Kraft mit den Pflanzen, die sie anbauen und mit denen sie ihr Gelände gestalten, in lebendiger Kommunikation zusammen.

 

46Die Mistel als Signatur der Landschaft

Olaf Rippe stellt die Heilkraft der Mistel in Bezug auf ihren Standort vor.

 

50Das Raunen der Pflanzen

Eine nachdenkliche Betrachtung von Sibylle Krähenbühl über das Wesen der Pflanzen, die ein Teil unserer Seele sind.

 

54Sprechende Baumgestalten

Bäume zeichnen die inneren Qualitäten der Landschaft nach. Guntram Stoehr zeigt, wie sich diese gewachsene Sprache lesen lässt.

 

58Zeigerpflanzen

Marlene Geib gibt eine Einführung in das Erfahrungswissen darüber, welche Wuchsformen und Pflanzen auf bestimmte geomantische Phänomene hinweisen.

 

63Kommt das Wissen aus dem Wald?

Die etymologische Recherche der Wirkstätte für das Alte Wissen zeigt die vielfältigen Bezüge des alten Worts „deru“ für „Baum“.

 

70Der Grüne Mann

In mittelalterlichen Kirchen finden sich zuweilen Skulpturen von Gesichtern, aus denen Blätter wachsen. Der Fotograf Clive Hicks erforschte ihre Ursprünge.

 

76Abu Brahma, Buddha, Jesus, Obelix, Tarzan und die Baumgeister

Ulrich Holbein, Literat aus dem Knüllwald, erzählt die Religionsgeschichte als Geschichte der Baumgeister.

 

88Geopunkturkreise 

Im österreichischen Klagenfurt haben Margan Kalb und ihr Team einen labyrinthförmigen Geopunkturkreis mit astronomischen Bezügen realisiert.

 

92Innere Architektur 

Die Innenarchitektin Kerstin Balthasar denkt über eine neue Ethik der Baukultur nach, die beim Einfühlen in einen Ort beginnt.

 

98Eine Vision für den Petriplatz 

Für den vernachlässigten Berliner Petriplatz hat Hartmut Solmsdorf öffentlich einen geomantischen stadtplanerischen Entwurf präsentiert.

 

100Platz für eine spirituelle Kultur

Hans-Jörg Müller entwickelte für den Petriplatz in Berlin das Konzept eines „Ontokulturellen Zentrums“ als integrierenden, spirituellen Freiraum.

 

102Der gerade Weg

Auch in Deutschland gibt es Steinreihen. Der Fotograf und Megalithen-Experte Johannes Groht stellt eine geomantische Seltenheit vor.

 

104Die Klangburg

Christoph Hintenender baute mit Ramon Weiß am Toggenburger Klangweg in der Schweiz ein begehbares Instrument, das die Landschaft klingen lässt.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Kompass
Kompass
9,95 €